Jürgen Weich

Bald ist wieder „Ki“-Zeit!

In den kommenden Tagen feiern die ganz Kleinen wieder ihren besonderen Gottesdienst:

Am Sonntag, 28. April am späten Vormittag um 10.45 Uhr treffen sich die Kleinkinder samt ihren Geschwistern und Familien zur MiKi-Minikirche in der Erlöserkirche.

Dort ganz vorn im Altarraum singen und spielen wir so, wie es für Kinder in diesem Alter passt: Bunt und lebhaft und einladend.

Herzlich willkommen!

Grüße aus dem Land des Glaubens

Und schon ist die Reihe von „Offenen Abenden“ zu Grundthemen unseres christlichen Glaubens wieder vorbei. Schön war´s zusammen – das war der einheitliche Tenor. „Der Abend hat mir einfach gut getan!“ – auch das war immer wieder zu hören. Und: „Schade, dass wir das nicht öfter haben…“

Fast 50 Menschen ganz unterschiedlichen Alters waren der Einladung ins „Land des Glaubens“ gefolgt. Gemeinsam hatten sie sich an biblische Texte gewagt, sich von Musik tragen lassen und die Kraft alter und neuer christlicher Rituale erfahren.

Trotzdem: Es wäre noch Platz frei gewesen. Viel mehr Platz sogar! Denn unsere große Sehnsucht ist, gerade die anzusprechen, die in unserer Gemeinde nicht oder nur am Rand auftauchen. Die die unbeantwortete Fragen haben. Sie sind es, die uns bewegen – sicher auch, wenn wir die „Offenen Abende 2020“ andenken.

Unsere Konfis und Psalm 23

Kein ganz einfacher Text – der gute alte Psalm 23! Deshalb haben wir uns nicht nur im Herbst bei einem Konfitag damit beschäftigt, sondern auch bei unserem zweiten Freizeitwochenende.

Herausgekommen ist ein Familiengottesdienst, den wir gemeinsam mit Gästen am 7.4. in der Erlöserkirche gefeiert haben. Und ein Video-Clip, in dem unsere Konfis eben jenen Psalm in der tollen Kapelle auf dem Knappenberg lesen. Herzliche Einladung zum Zuhören und Zuschauen unter: https://www.youtube.com/watch?v=k5_tXMfwGoE&t=2s

Und noch einmal…

Zum vierten und letzten Offenen Abend zu Grundthemen des christlichen Glaubens laden wir herzlich ein am kommenden Donnerstag, 4. April von 19-21 Uhr in den Gemeindesaal in der Bahnhofstraße.

Jürgen Weich und Laura Campbell greifen mit der „Ewigkeit“ einen weiteren Grundbegriff christlichen Glaubens evangelischer Prägung auf. Sie bieten Impulse zum Thema und stellen sich unter anderem der Frage, wie wir mit unserer Zeit umgehen und was nach dem Tod noch kommen kann. \lsd

Offen und deutlich

Der ergänzte Text lautet: „Als Geschöpfe des einen Gottes sehen wir uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet und treten deshalb allen extremistischen, gewaltverherrlichenden, sexistischen oder rassistischen Einstellungen und Äußerungen innerhalb und außerhalb unserer Gemeinde deutlich entgegen.“

Als eine seiner ersten Entscheidungen hat unser neuer Kirchenvorstand das Leitbild der Kirchengemeinde ergänzt. Angelehnt an die „Unvereinbarkeitsklauseln“ vieler Vereine und Verbände wollen die Verantwortlichen deutlich machen, wo aus christlichem Glauben heraus klare Grenzen zu ziehen sind.

Glaubensgespräch in der Passionszeit

Vikar Johannes Amberg

Zum dritten Offenen Abend zu Grundthemen des christlichen Glaubens laden wir herzlich ein am kommenden Donnerstag, 28. März von 19-21 Uhr in den Gemeindesaal in der Bahnhofstraße.

Diakon Jürgen Weich und Vikar Johannes Amberg greifen mit „Amt und Kirche“ zwei weitere Grundbegriffe christlichen Glaubens evangelischer Prägung auf. Sie bieten Impulse zum Thema und stellen sich unter anderem der Frage, ob wir nicht denn irgendwie alle Heilige sind und wozu es dann noch Pfarrer braucht.

Tageslosung

So spricht der HERR: Ich habe Lust an der Liebe und nicht am Opfer, an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer.

Hosea 6,6

Nun bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1. Korinther 13,13

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

E-Mail Umstellung

Wir haben unsere E-Mail-Adressen auf den einheitlichen Standard der Evangelischen Kirche in Bayern umgestellt. Die bekannten alten Adressen funktionieren daher nicht mehr.

Die aktuell gültigen Adressen finden Sie unter Kontakt.

Gemeindebote
Gemeindebote
Unseren Gemeindeboten finden Sie auch online!