Brasilien

BRASILIEN auf der Seite Schwandorf–Evangelisch.de? Wieso?

Brasilien - Bild 1Seit März 2015 arbeitet in unserer Gemeinde Pfarrer Alfredo Malikoski, der mit mit seiner Frau Olga beiden Kindern Mikhail und Aleksei aus Brasilien nach Schwandorf gekommen ist. Sein Kommen hat mit einer gemeinsamen Geschichte der Evangelischen Lutherischen Kirche in Brasilien und in Bayern zu tun.

Vor 200 Jahren lebten nur ganz vereinzelt Protestanten in Brasilien. Das änderte sich ab 1824, als das junge brasilianische Kaiserhaus Einwohner aus dem hungrigen Europa ins Land rief, vor allem aus Deutschland und Italien. Aus Deutschland sind Menschen aus dem Hunsrück, Pommern, Schwaben, Sachsen und Schlesien ausgewandert und wurden hauptsächlich im Süden Brasilien aber auch im Südwesten angesiedelt. Die in Brasilien Angekommenen haben Dörfer gegründet wo nur Wald, Tiere und Indigene waren. Mit Hilfe von Laienprediger haben sie weiter ihren Glauben gepflegt, aber mit der Zeit wurde der Ruf lauter, aus Deutschland Pfarrer nach Brasilien zu schicken. Die Hilferufe wurden gehört, so dass Pfarrer nach Brasilien gesendet worden sind. Auch das junge Diasporawerk „Lutherischer Gotteskasten“ (heute Martin-Luther-Verein), folgte diesen immer wieder kommenden Bitten aus Übersee, sodass im Herbst 1897 in Rothenburg o. d. Tauber der erste (von vielen folgenden) bayerische Pastor Otto Kuhr nach Brasilien entsandt wurde.

Auf der anderen Seite des Ozeans wurden Gemeinden gegründet und sie entwickelten sich. Im Jahr 1968 wurde offiziell die schon lang bestehende Kirche in Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien ( EKLBB ) benannt.  Nicht zuletzt aus diesem Anfang im Jahr 1897 ist die seit 1980 vertraglich vereinbarte Partnerschaft zwischen der EKLBB und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hervorgegangen. Die Partnerschaft hat bewirkt, dass aus dem alten, einseitigen „Entsendungsprinzip“ heute ein wechselseitiger Austausch von Pfarrern geworden ist, der hier in Bayern über “Mission EineWelt“ läuft.

 

Aktuelle Nachrichten und Berichte über die Partnerschaft finden Sie auf der Seite des Dekanatshttp://sulzbach-rosenberg-evangelisch.elkb.net/blog/12

Tageslosung

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.

Psalm 127,2

Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.

Philipper 4,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Gemeindebote
Gemeindebote
Unseren Gemeindeboten finden Sie auch online!
Luther2017
Luther2017