Kirchenvorstand

Offen und deutlich

Der ergänzte Text lautet: „Als Geschöpfe des einen Gottes sehen wir uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet und treten deshalb allen extremistischen, gewaltverherrlichenden, sexistischen oder rassistischen Einstellungen und Äußerungen innerhalb und außerhalb unserer Gemeinde deutlich entgegen.“

Als eine seiner ersten Entscheidungen hat unser neuer Kirchenvorstand das Leitbild der Kirchengemeinde ergänzt. Angelehnt an die „Unvereinbarkeitsklauseln“ vieler Vereine und Verbände wollen die Verantwortlichen deutlich machen, wo aus christlichem Glauben heraus klare Grenzen zu ziehen sind.

Kirchenvorstand ist komplett

Unser Kirchenvorstand ist komplett! Die acht gewählten Kirchenvorsteher und die beiden Pfarrer trafen sich zu einer ersten Sitzung. In geheimer Wahl wurden zwei weitere Personen berufen. Alle Gewählten und Berufenen haben ihre Wahl angenommen. Sie werden am 9. Dezember, dem 2. Advent, um 9.30 Uhr in einem Familiengottesdienst in ihr Amt eingeführt.

Unserem Kirchenvorstand gehören damit folgende stimmberechtigte Personen an
(in alphabethischer Reihenfolge)

Dr. Armin BEIERLEIN, Gerhard GOHLKE, Kirsten KISSLINGER,
Susanne KREUZER (geb. GEIER), Brigitte LANG, Pfarrer Arne LANGBEIN
Pfarrer Alfredo MALIKOSKI, Volker STENZEL, Maria STÖCKL
Ingeborg STÖHR, Ulrike WEICH und Johann WINDERL

Wir haben gewählt!

Der Vertrauensausschuss hat das Wahlergebnis der Kirchenvorstandswahl ermittelt. Die Stimmzettel der Wahlurnen aus Wackersdorf und Schwandorf zusammen mit den Briefwahlunterlagen waren am Sonntagabend um 23:10 Uhr ausgezählt. Die acht neu gewählten Kirchenvorsteher sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Dr. Armin BEIERLEIN
Susanne GEIER (jetzt verheiratet KREUZER)
Gerhard GOHLKE
Brigitte LANG
Maria STÖCKL
Ingeborg STÖHR
Ulrike WEICH
Johann WINDERL

Die 8 Kandidatinnen und Kandidaten mit den meisten Stimmen berufen gemeinsam mit unseren beiden Pfarrern zwei weitere Personen in den Kirchenvorstand. Diese 12 Personen bilden den stimmberechtigen Kirchenvorstand. Der neue Kirchenvorstand wird im Rahmen des Gottesdienstes am 2. Adventssonntag (9. Dezember 2018) in das neue Amt eingeführt.

Seien Sie nicht enttäuscht, wenn ihre/ihr Wunschkandidat/in es nicht unter diese acht geschafft hat. In Schwandorf ist es eine gute Tradition, dass alle Kandidaten an den Kirchenvorstandsitzungen teilnehmen und sich mit Wort und Tat beteiligen können.

 

 

Mit dem „Wahl-Fisch“ unterwegs

Die bevorstehende Neuwahl der Kirchenvorstände in der Evangelischen Kirche in Bayern am 21. Oktober 2018 ist auch für die Gemeinde in Schwandorf ein bedeutendes Datum. Auf diesen Anaß haben nun auch die Kinder der „KiKi“-Gruppe unüberhörbar hingewiesen. Mit einem selbst gebastelten „Wahl-Fisch“ haben sie sich in Begleitung von Diakon Jürgen Weich bei ihrem letzten Treffen am Mittwochnachmittag im Rahmen eines Suchspiels auf den Weg durch die Stadt gemacht.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Immer wieder wurden sie dabei von Passanten auf ihre Aktion angesprochen. „Geht wählen!“ motivierte der Diakon. „Wer dazu gehört, der soll das auch mit seiner Stimme deutlich machen und mitbestimmen, wohin die Reise geht.“ Dankbar ist Weich für die sich abzeichnende gute Wahlbeteiligung.  Wer zwar Wahlunterlagen bekommen, diese aber nicht aufgehoben hat, der kann trotzdem an der Wahl teilnehmen: Dazu reicht es, am Wahltag, dem 21.10. zwischen 9 und 18 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche mit Personalausweis vorbei zu kommen.

Ich glaub. Ich wähl.

Ich glaub. Ich wähl. Ein Wahlwerbespot unseres Dekanats zur Kirchenenvorstandswahl mit einer Schwandorferin an der Erlöserkirche!

Die Wahl findet am Samstag, 20. Oktober von 17 bis 19 Uhr in Wackersdorf sowie am Sonntag, 21. Oktober von 9 bis 18 Uhr in Schwandorf statt. Gerne können Sie vorab auch per Briefwahl Ihre Stimme abgeben. Weitere Informationen zur Wahl finden Sie hier http://www.sad-ev.de/die-gemeinde/kvw2018/

Tageslosung

So spricht der HERR: Ich habe Lust an der Liebe und nicht am Opfer, an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer.

Hosea 6,6

Nun bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1. Korinther 13,13

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

E-Mail Umstellung

Wir haben unsere E-Mail-Adressen auf den einheitlichen Standard der Evangelischen Kirche in Bayern umgestellt. Die bekannten alten Adressen funktionieren daher nicht mehr.

Die aktuell gültigen Adressen finden Sie unter Kontakt.

Gemeindebote
Gemeindebote
Unseren Gemeindeboten finden Sie auch online!