Leitbild

Januar 2016

Unsere Stärken – unsere Ziele

Als Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Schwandorf sehen wir uns als eine lebendige Gemeinschaft, in der viele ihren Platz unter dem einen Dach des christlichen Glaubens finden (Jo 15,5; 1. Kor. 12,12-27), um miteinander fröhlich und vertrauensvoll neue Wege zu wagen (Jes. 55,12). Dabei wissen wir uns getragen von der biblischen Botschaft des menschenfreundlichen Gottes, angetrieben von seinem guten Geist und beauftragt und begleitet von Jesus Christus (Mt 28, 18-20).

 

Wir sind dankbar für ein reiches Gemeindeleben:

  • Wir freuen uns in den unterschiedlichen Angeboten über viele aktive Senioren und eine abwechslungsreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • Wir sind eine musikalische Gemeinde mit zwei gut besetzten Chören, einem Kinder-Musik-Projekt und weiteren Angeboten.
  • Diese gestalten unter anderem auch viele innovative Gottesdienstformen mit, für die eine große Offenheit besteht.
  • Auch in anderen Formen arbeiten wir an uns wichtigen Themen, wie Glaube und Spiritualität, Partnerschaft mit Brasilien und der Eine-Welt-Arbeit.
  • Prägend ist für uns zudem die konstruktive und wertschätzende Arbeit in den unterschiedlichen Teams.

 

Wir wollen

  • eine aktiv einladende, missionarische Gemeinde sein, die gerne Menschen begegnet, wachsam ist für deren Bedürfnisse und sie auf gemeinsamen Wegen begleitet.
  • als eine lebendige Gemeinde Kommunikation pflegen und in Hörweite sein für Menschen auch außerhalb der Kerngemeinde.
  • Glaube und Leben fröhlich miteinander feiern und dafür auch immer wieder neue Formen entwickeln und erproben.
  • schon Erreichtes würdigen und weiter verbessern – z.B. die Raumsituation und die Angebote im Bereich unserer Wackersdorfer Friedenskirche.

 

Wir werden dazu in den nächsten zwei Jahren unter anderem

  • Kirche, Gemeinderäume und Kirchplatz noch ansprechender und einladender gestalten (Beispiele: Kerzen, Kaffee, Sitzgelegenheiten).
  • regelmäßige Sprechstunden der Hauptberuflichen einrichten.
  • Angebote der Motivation und Qualifikation in Gesprächsführung entwickeln.
  • jährlich mindestens zwei Veranstaltungen – ggf. zusammen mit Kooperationspartnern – auch außerhalb eigener Räume anbieten.
Tageslosung

Wer bereitet dem Raben die Speise, wenn seine Jungen zu Gott rufen und irrefliegen, weil sie nichts zu essen haben?

Hiob 38,41

Der Herr ist reich für alle, die ihn anrufen.

Römer 10,12

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Gemeindebote
Gemeindebote
Unseren Gemeindeboten finden Sie auch online!
Luther2017
Luther2017